Zu den Wassersportlern und dem Forsthaus im Wald

Diese Tour startet am S-Bahnhof Lichtenrade der S2 im Bezirk Tempelhof-Schöneberg und endet am Bahnhof Grünau im Bezirk Treptow-Köpenick im Süden Berlins.

Um schnellstens auf den Mauerradweg zu kommen, fahren wir links die Bahnhofstraße entlang und danach ein kurzes Stück die Goltzstraße bis zur Kreuzung Kirchhainer Damm. Dort biegen wir rechts ein und nehmen den Fahrradweg bis zur Horstwalder Straße. An der Ampelkreuzung biegen wir links in die Wittelsbacher Straße ein, danach rechts in die Pechsteinstraße und sind ein paar Meter weiter auf dem Berliner Mauerradweg.

Der breite Weg führt uns bis zur Großziethener Straße, in die wir rechts einbiegen und nach Großziethen kommen. Kurz vor Ortsausgang geht rechts der Schönefelder Weg ab, der als Fahrradstraße ausgewiesen ist und bis Rudow führt. Am „Dörferblick“ stoßen wir wieder auf den Mauerweg bis zur Waltersdorfer Chaussee. Dort geht es ein kleines Stück rechts bis zur A113, die wir links unterfahren. An der Siriusstraße biegen wir rechts ein und fahren weiter geradeaus über Brigittenweg und Kirschweg bis zur Ewaldstraße. Am S-Bahnhof Altglienicke nutzen wir den Übergang, um über die breite B 96a zu kommen. Auf der anderen Seite setzen wir unseren Weg links (durch die Tuschkastensiedlung) oder rechts (durch die Grünanlage) fort und kommen auf die Straße Am Falkenberg bzw. Richterstraße.

 

 

 

In Höhe S-Bahnhof Grünau überqueren die Straße Adlergestell und sind wieder im Grünen. Wir durchfahren das Waldgebiet und sind danach an der Dahme auf der Regattastraße, die wir rechts weiter nutzen.  Hinter den Regattatribünen machen die Straße und die Tram einen kleinen Bogen nach links, wir fahren jedoch weiter geradeaus in die Rabindranath-Tagore-Straße, bis sie rechts abbiegt. Wir bleiben aber geradeaus und folgen der Ausschilderung zu „Hanff´s Ruh“. Das Forsthaus mit dem großen Garten und dem rustikalen Restaurant bietet sich zur Rast an.  Immer an der „Krummen Lake“ entlang erreichen schon bald Karolinenhof und nutzen einen ersten Blick auf die Dahme und die Wassersportler.

Über die Sportpromenade, die Regattastraße und die Wassersportallee nehmen wir den Rückweg zur S-Bahn Grünau.  Wer lieber durch den Wald zurückfährt, nimmt den Abzweig an der Büxensteinallee, um schnell zur S-Bahn zu kommen. Die Streckenlänge beträgt zirka 27 Kilometer und lässt sich ohne  Rast in knapp 3 Stunden bewältigen. Text und Fotos: Klaus Tolkmitt

 

Nach oben