Die Berliner Eck-Apotheke

Berlin ist bekannt für seine Eckkneipen, mit der typischen Berliner Gemütlichkeit und manchmal auch mit der deftigen Berliner Hausmannskost. Bulette, Currywurst und Molle gehören zusammen. Leider werden diese Eckkneipen immer weniger, wie auch die alten Apotheken, die oft auch ihren Eingang direkt an der Ecke des Hauses haben.

So wie Springers Kiez-Apotheke in der Manteuffelstraße/Ecke Muskauer Straße im Bezirk Kreuzberg. Hier fühlt man sich wie zu Urgroßvaters Zeiten, mit einem Interieur aus der Jahrhundertwende. Hinter warmen, stilvollen Holzmöbeln verbirgt sich die heutige moderne Medizin. Alte, braune Apothekergläser, Reagenzgläser, Mörser und nostalgische Apothekerwaagen zeugen von einer anspruchsvollen Vergangenheit, als die Pillen noch selbst gedreht und Tinkturen nach althergebrachter Art per Hand hergestellt wurden. Text und Fotos: Klaus Tolkmitt.

 

 

 

 

 

 

Nach oben