Das erste Pathologische Institut Deutschlands

Nach der Berufung von Rudolf Virchow auf den Lehrstuhl für Pathologische Anatomie an der Charité in Berlin-Mitte, auf dem heutigen Campus der Universitätsmedizin, erfolgte 1856 die Gründung des ersten Pathologischen Instituts in Deutschland. Das Institut befindet sich noch heute in dem von Virchow initiierten, 1906 fertig gestellten Gebäude, das jetzt den Namen "Rudolf-Virchow-Haus" trägt. Die Büste von Rudolf Virchow steht direkt neben dem Eingang. Seine begonnene Sammlung pathologischer Objekte ist im Medizinhistorischen Museum ganz in der Nähe zu sehen. Text und Foto: Klaus Tolkmitt

Nach oben