Jedes Jahr (von August bis zur ersten Frostperiode) blühen im Britzer Garten die Dahlien.

Vor 200 Jahren führte Alexander von Humboldt die Pflanze aus Mittelamerika bei uns ein, die sich seither immer größerer Beliebtheit erfreut. Bevor das Blütenjahr sich dem Ende neigt, bündelt im „Britzer Garten“ in Berlin die Natur noch einmal alle Farben des Sommers in den abwechslungsreichen Blütenformen der Dahlien.

10.000 Dahlien in rund 300 Sorten sind am Massiner Weg in Britz auf 2.200 Quadratmetern zu bewundern.

Hier wird die Dahlie in ihrer bunten Vielfalt, von Lachs, Orange, Gelb-Rot über helle bis dunkle Rot-Töne bis zu Purpur und Rosa auf den Beeten präsentiert.

Eine Informationsschau auf großen Schautafeln ergänzt entlang der Kastanienallee die Dahlienschau. Dort erfährt man Wissenswertes über die Herkunft der Dahlien, ihre Klassifizierung, die Verwendung von Dahlien im Garten, die Kultur und Pflege der Dahlien sowie deren Aufbau und Wuchs. Foto: © Klaus Tolkmitt

Zu sehen täglich (bis zum ersten Frost) von 9 bis 20 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben