Das „Cosima“ gehört zu den ältesten Filmtheatern der Stadt

Das Ambiente hat den Schick der 50er Jahre, trotzdem ist das Cosima-Filmtheater am Varziner Platz bei Kinogängern sehr beliebt. Zusammen mit dem 1913 erbauten Bundesplatz Studio gehört das Cosima-Kiez-Kino zu den ältesten Familienbetrieben in Berlin. Verlässt man den S-Bahnhof Bundesplatz steht man unmittelbar vor dem Kino an der Sieglindenstraße im Berlin-Schöneberg. Dem ums Eck geschwungenen Bau ist anzusehen, dass er den zweiten Weltkrieg relativ unbeschadet überstanden hat, sogar die Neonschriftleuchte ist noch das Original aus Zeiten der Eröffnung. Doch drinnen sitzt man in 195 bequemen Sitzen, die den Filmabend zu einem Erlebnis machen. Text und Fotos: Klaus Tolkmitt

Nach oben