Die Alte Nationalgalerie wurde von 1866 bis 1876 nach Plänen Friedrich August Stülers errichtet. Sie gilt als eine der bedeutendsten Museumsarchitekturen des 19. Jahrhunderts. Nach einer umfassenden Restaurierungsphase wurde sie 2001 in neuem Glanze wiedereröffnet.

Die Alte Nationalgalerie gilt als umfangreiche Epochensammlung für die Kunst zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg. Foto: Klaus Tolkmitt

Weitere Informationen:

http://www.museumsportal-berlin.de/de/museen/alte-nationalgalerie/

 

Adresse: Bodestr. 3, 10178 Berlin

Öffnungszeiten:          Montags geschlossen. Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und                  

                                   Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr

Eintrittspreise:             12 Euro, ermäßigt 6 Euro (Sonderausstellung und Alte Nationalgalerie)

Nach oben