Täglich werden sie bestaunt und tausendfach fotografiert, denn es sind die wohl berühmtesten drei Mädchen und ein Knabe am Spreeufer gegenüber dem Dom in Berlin-Mitte. Sie schauen auf das pulsierende Leben auf dem Wasser und auf der Promenade und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen.

Es sind Brunnenfiguren von Bildhauer Wilfried Fitzenreiter, die ursprünglich an der Karl-Liebknecht-Straße gestanden haben. Die Popularität seiner Figuren, die Fitzenreiter 1988 modellierte, kann er leider nicht mehr verfolgen. Der in Salza im Harz geborene Künstler verstarb mit 76 Jahren 2008 in Berlin.

Nach seiner Steinmetzlehre studierte Wilfried Fitzenreiter Bildhauerei am Institut für künstlerische Werkgestaltung in Halle. Anschließend war er bis 1961 Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin bei Heinrich Drake. Seitdem arbeitete er freischaffend in Berlin im Prenzlauer Berg. Zeitweise hatte er einen Lehrauftrag an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee inne. Quelle: Wikipedia, Text und Foto: Klaus Tolkmitt

Nach oben