Der Buddy-Bear, ein Berliner Markenzeichen     

Man sieht ihn überall auf den Straßen in Berlin, vor Geschäften, Museen, Sehenswürdigkeiten oder auch mal im Garten einer Familie. Der bunte Buddy-Bear ist sowas wie ein „Maskottchen“ und Markenzeichen der Stadt geworden.

Inzwischen gibt es sie als kleinere Bären in einschlägigen Geschäften zu kaufen, Künstler, die in Berlin auftreten, erhalten die handgroßen Ausführungen als Gastgeschenke und nehmen sie gern mit nach Hause.

Angefangen hat alles im Jahr 2001 mit einer Ausstellung der ersten kunstvollen Buddy Bears vor dem KaDeWe. Die Ausstellung war so erfolgreich, dass sie später auf Welttournee ging und für Berlin Werbung machte. Die Bären stehen für mehr Toleranz, ein besseres Kennenlernen und Verstehen, für ein besseres Zusammenleben und Vertrauen. Ein Wunsch, den sicherlich nicht nur die Berliner haben, sondern alle Menschen auf dieser Welt. Text und Foto: Klaus Tolkmitt

Nach oben