Der „Speerwerfer“ steht im Volkspark Wilmersdorf unweit der Bundesallee. Der Bildhauer Karl Möbius hat die Bronzeskulptur 1921 erschaffen. Die Figur wurde 1944 eingeschmolzen, zehn Jahre später nach einem Neuguß wieder aufgestellt.

Karl Möbius, am 20.Mai 1876 in Borna bei Leipzig geboren und am 27. Februar 1953 in Berlin gestorben, hat an der Kunstgewerbeschule in Dresden und der Akademie Berlin studiert. Möbius schuf eine Vielzahl von Werken mit Bezug zur deutschen Kolonialgeschichte und gilt deswegen als herausragender Vertreter der kolonialen Bildhauerkunst.

Sein bekanntestes Werk ist das Reiterdenkmal in Windhoek, der Hauptstadt der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika. Das Denkmal in Namibia hat bisher alle politischen Umbrüche der vergangenen Jahrzehnte überstanden und ist bis heute erhalten. Quelle: Wikipedia, Foto: Klaus Tolkmitt

Nach oben